Formstabile, weiche oder Austausch-Contactlinsen?

Im Allgemeinen sind formstabile Contactlinsen dauerverträglicher, weil der Gesundheitsstandpunkt besser erfüllt wird. Weiche Contactlinsen sind wegen der höheren Spontanverträglichkeit besser für gelegentliches Tragen geeignet. Leider können weiche Linsen nicht ausreichend von Ablagerungen befreit werden. Wäre dies möglich, gäbe es keine Austauschlinsen. Austauschlinsen können sie aufgrund mangelnder Anpassparameter kostengünstiger produziert werden.

Die Entscheidung über das richtige System kann nur in einem persönlichen Gespräch geklärt werden. Deshalb bieten wir Ihnen ein kostenfreies Informationsgespräch an.

Formstabile Contactlinsen

Allgemeines

Der Durchmesser formstabiler Contactlinsen ist kleiner als der der Hornhaut. Über die frei bleibende Fläche, den Tränenaustausch und die Durchlässigkeit des Materials findet eine gute Sauerstoffversorgung statt. Der Gesundheitsstandpunkt wird gut erfüllt und das Tragen der Linsen ist dauerverträglich.


Video: Bewegung formstabiler Contactlinse auf dem Auge

Vorteile:

  • gute Dauerverträglichkeit
  • meist bessere Optik
  • sehr hygienisch
  • pflegeleicht
  • Hornhautverkrümmungen werden gut korrigiert
  • Nutzungsdauer ca. 3 Jahre (Speziallinsen ca. 2 Jahre)
  • Änderung getragener Linsen in der Stärke, Form usw...möglich
  • Reparatur defekter Linsen möglich
  • deutlich kostengünstiger als das Tragen weicher Contactlinsen

Nachteile:

  • Eingewöhnungszeit erforderlich
  • staubempfindlicher
  • mögliche Verlustgefahr
  • zunächst optische Randreflexe

Weiche Contactlinsen

Allgemeines

Der Durchmesser weicher Contactlinsen ist größer als der der Hornhaut. Wegen der Größe, der geringen Bewegung und des festeren Sitzverhaltens, weisen sie eine hohe Spontanverträglichkeit auf. Sie sind daher sehr gut für gelegentliches Tragen geeignet. Es gelangt jedoch nur der Sauerstoff an die Hornhaut, der durch die Linse hindurch diffundiert. Eine zusätzliche Sauerstoffversorgung findet nicht statt. Aufgrund einer schleichenden Überbelastung ergeben sich früher oder später Probleme, ohne dass der Träger diese zuvor spürt.

Video: weiche Contactlinse auf dem Auge (nicht individuell)

Vorteile:

  • gute Spontanverträglichkeit
  • geringe Staubempfindlichkeit
  • geringe Verlustgefahr
  • keine optischen Randreflexe

Nachteile:

  • möglichst nicht ständig tragen
  • Stoffwechsel nicht optimal
  • Nutzungsdauer ca. 1 Jahr
  • ungünstiger bei Hornhautverkrümmung
  • keine ausreichende Reinigung möglich
  • allergische Reaktionen
  • hohe Ablagerungsneigung
  • geringere Erfüllung der Hygiene
  • Einspeichern von Pflegemitteln
  • pflegeintensiv
  • insgesamt teurer

Austausch- Contactlinsen

Allgemeines

Austauschlinsen wurden ausschließlich entwickelt, um die Hygiene am Auge besser zu erfüllen. Je nach Hersteller gibt es verschiedene Austauschrhythmen: Vierteljählich, monatlich, vierzehntägig, wöchentlich, ja sogar täglich. Jeden Tag neue Linsen! Wie sollen diese Linsen passen? Häufig werden sie nur in ein oder zwei Formen und einem oder zwei Durchmessern angeboten. Austauschlinsen haben alle eines gemeinsam: Sie passen nicht optimal auf Ihre Augen! Der Stoffwechsel an Ihrer Hornhaut soll bestmöglich erfüllt werden. Was nützt Ihnen eine hygienisch einwandfreie Linse, die nicht auf Ihr Auge passt, am Hornhautrand die Blutgefäße abdrückt und den Stoffwechsel der Hornhaut nicht richtig erfüllt?

Besser wäre eine optimal passende, also individuell gefertigte weiche Contactlinse, nur wäre dann ein monatlicher Tausch zu teuer. Als Kompromiss wählen wir dann eine maximale Nutzungsdauer von einem Jahr. Die entstehenden Gesamtkosten sind kaum höher als bei Austauschlinsen. Für seltenes, kurzzeitiges Tragen, oder um für Urlaubs- oder Sportzwecke ein gewisses Bruch- oder Verlustrisiko der individuellen Linsen zu vermeiden, sind Austauschlinsen perfekt geeignet.


Video: Austauschlinse auf dem Auge (viel zu groß)

Vorteile:

  • sehr hygienisch
  • spontanverträglich (aber nur wegen des zu engen und unbeweglichen Sitzverhaltens)
  • geringe Staubempfindlichkeit
  • geringe Verlustgefahr
  • geringe Bewegung
  • geeignet für den ganz seltenen und kurzzeitigen Gebrauch
  • als Zusatz zu formstabilen und individuellen weichen Linsen

Nachteile:

  • nicht anpassbar
  • Linsen sind zu groß und zu eng
  • nur sehr selten und kurzzeitig tragen
  • schlechtere Sehschärfe aufgrund mangelnder Passform
  • ungünstiger bei Hornhautverkrümmung
  • nur eingeschränkte Stärkenbereiche
  • Probleme der Überbelastung werden erst später bemerkt
  • schlechtere Erfüllung des Stoffwechsels und der Sauerstoffversorgung
  • Materialempfindlichkeit
  • schlechte Handhabung, weil sehr dünn